Zum Inhalt springen

Kameras für den Maschinenbau

Kamera an einem Reinigungsroboter

 

 

Im Maschinenbau sind Kameras und optische Sensoren längst ein wesentlicher Bestandteil von Steuerungssystemen. Generell wird dabei zwischen zwei Anwendungsfällen unterschieden: Videoüberwachung und Industrieller Bildverarbeitung. Beiden Anwendungsfällen ist gemein, dass Maschinen mittels Kameras zumindest teilweise die Fähigkeiten menschlichen Sehens verliehen werden.

Videoüberwachung vs. Industrielle Bildverarbeitung

Während jedoch bei der Videoüberwachung die aufgenommenen Bilder über Monitore wieder einem menschlichen Betrachter angezeigt werden der dann Entscheidungen trifft, geht die Industrielle Bildverarbeitung einen Schritt weiter. Hier trifft die Maschine mittels einer Entscheidungssteuerung autonom und automatisch eine Entscheidung – eine Überwachung durch den Mensch entfällt.  

Mensch und Maschine benötigen für diese Entscheidungen jedoch perfektes Bildmaterial. Nur mit guten, sprich hochaufgelösten und optimal ausgeleuchteten Bildern, kann die richtige Entscheidung getroffen werden.

Ob Reinigungsroboter, Lackierroboter oder Galvanisierungsanlage – die Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsszenarios von Videokameras sind vielfältig. Aufgrund der breiten Produktpalette an Kameras und Zubehör, sowie der speziellen Form und Befestigungsmöglichkeiten der Kameragehäuse können SAMCON-Kameras an nahezu jede Maschine angebracht werden. Zudem zeichnen sich SAMCON-Kameras durch Stoßfestigkeit aus, sind wasserfest, chemikalienresistent und temperaturunempfindlich.

Exemplarische Einsatzmöglichkeit: Kamera für einen Reinigungsroboter

Das obige Bild zeigt eine hochdynamische, hydraulisch steuerbare Sprühkanone. Kamera, Scheinwerfer und Sprühlanze können hierbei in zwei Achsrichtungen bewegt werden. Somit kann jeder Teil eines Tanks unbemannt von innen gereinigt werden. Kamera und Scheinwerfer dienen als „Augen“ des Reinigungsroboters, bzw. dessen Bedieners.

Die ExCam Serie – Videosensoren im Ex-Bereich

  • Die ExCam Serie eignet sich hervorragend für alle Applikationen der Videoüberwachung und der Industriellen Bildverarbeitung im Ex-Bereich.

  • Das geringe Gewicht der ExCam Serie ermöglicht eine Montage auf hochdynamischen Systemen wie Reinigungs- oder Lackierrobotern.

  • Die ExCam niteZoom ist mit Ihrer Minimalausleuchtung von 0,0004 Lux so empfindlich, dass Sie auf leistungsstarke Beleuchtungstechnik verzichten können: So ersetzt die ExCam niteZoom in Kombination mit einem 50 Watt Scheinwerfer vergleichbare Systeme mit 400 Watt Xenonlicht. Mehr Informationen in diesem Demovideo.

Einfachste Maschinenintegration durch Standardschnittstellen

  • Mit der ExCam Serie kann das „Sehvermögen“ einer Maschine in den Ex-Bereich verlegt werde. Aufgrund der komfortablen „Ein-Kabel-Lösung“ ist der Installationsaufwand minimal. Der weite große Eingangsspannungsbereich von 12- 24VDC ermöglicht den einfachen Anschluss an Maschinen. Das FBAS-Signal kann direkt an eine Bildeingangskarte angeschlossen werden.

  • Die Kameras ExCam miniZoom und die ExCam niteZoom können durch das VISCA-Protokoll via der Standardschnittstelle RS232 direkt aus einer Maschine gesteuert werden.

  • SAMCON Videoserver und das Connection Rail digitalisieren nicht nur den Videostream, sondern transportieren auch Steuerbefehle zur Kamera! Somit kann auf Joysticks oder zusätzliche Steuerungshardware verzichtet werden; Kameras direkt in Maschinensteuerung eingebunden werden.

Warum SAMCON?

Unsere Produkte sind immer nur Werkzeuge unserer Projektierung. Keines unserer Produkte ist ohne Anforderung aus einem Projekt entstanden! Wir verstehen uns als Lösungsanbieter. Unsere Philosophie: Kunden umfassend zu beraten. Gemeinsam praktikable und pragmatische Wege zu finden. Und natürlich ein Projekt zur Zufriedenheit unserer Kunden umzusetzen.

Prüfen Sie uns! Lesen Sie unsere Referenzen und Kundenbewertungen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!