liteServer-exmicro-weblogo.png

Der weltweit kleinste LED-Strahler für explosionsgefährdete Bereiche

Der liteServer Ex.micro ist besonders geeignet für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. Er ist die perfekte Ergänzung zu unseren Kameras in lichtschwachen Bereichen. Zugelassen ist die Beleuchtungsserie gemäß Richtlinie 2014/34/EU (ATEX) und IECEx.
Kamerabilder sind szenenabhängig und abhängig von den Lichtverhältnissen! Die liteServer Ex.micro verfügen über eine eingebaute, energieeffiziente, langlebige LED, wahlweiße neutral weiß oder infrarot. IR-Beleuchtung (Wellenlänge 855nm) ermöglicht die unauffällige Überwachung auch bei Dunkelheit.

 

Funktions Highlights.

  • Zertifiziert für explosionsgefährdete Bereiche (ATEX, IECEx & mehr)
  • Schutzart IP66/68 (IEC 60529)
  • Effiziente, langlebige LED-Technologie
  • Verfügbar in Weiß- und Infrarot-Licht Versionen
  • Ultrakompaktes Edelstahlgehäuse
  • Integrierter EMV-Filter (nach EN55015 und FCC Teil 15)
  • Umfangreiches Zubehör

 

Ultrakompakte Prozessausleuchtung – kleinstes Gehäuse für große Ausleuchtung

Seit 2009 rüsten Maschinen- und Apparatebauer ihre Produkte mit unseren Kamerasystemen aus. Die Anwendungen reichen von Biogas Fermentern über große industrielle Tellertrockner, bis hin zu kompakten Laborzentrifugen. So unterschiedlich wie die Anwendungen sind, so identisch sind die Probleme bei der Projektierung: „Nur ein Schauglas für Kamera und Leuchte“, „Reflexionen am Schauglas bei weiten Blickwinkeln“, „Heiße Umgebungs- bzw. Prozesstemperaturen“.
Die Anforderungen an die neue liteServer Serie waren demnach klar: Möglichst viel Lichtausbeute bei weiter Ausleuchtung kombiniert mit kompakter Bauform waren gefordert. Mit 48mm Durchmesser ist der liteServer Ex.micro extrem kompakt. Somit können erstmals DN100 Schaugläser für Scheinwerfer UND Kamera verwendet werden. Die verwendeten Werkstoffe beim liteServer erlauben zudem einen Einsatz bei +50°C Umgebungstemperatur.

 

Steuerbare Infrarotlichtvariante für sicherheitstechnische Anwendungen

Nicht immer ist sichtbares Licht sinnvoll. In sicheren Industriebereichen werden bereits häufig kritische Bereiche, wie Tor,- und Zutrittssysteme, Tanklager, Gefahrenstofflager oder ähnliches mit Infrarotlicht ausgeleuchtet und via Kamera erfasst. Viele unserer Kunden haben sich einen solchen Lösungsansatz auch für Ex-Bereiche gewünscht. Mit der Infrarotlichtvariante des liteServers ist dies nun möglich. So kann der liteServer über die Kamera manuell oder auch automatisch über den Lichtsensor der Kamera geschaltet werden.

 

Explosionsgeschützte Beleuchtung mit ATEX- und IECEx- Zulassung

Die liteServer-Reihe ist sowohl im Rahmen der europäischen (ATEX), als auch der internationalen Richtlinie (IECEx) zertifiziert. Das ex-geschützte Gehäuse ist für die ATEX Gruppe II für die Zonen 1, 2 sowie 21 und 22 einschließlich der Explosionsgruppen IIC / IIIC zugelassen. Bei der Entwicklung des liteServer Ex.micro wurde sehr hoher Wert auf Sicherheit, sowie mechanische Präzision, langlebige LED-Technologie und hochwertige Edelstahle gelegt. Zudem stand ein modularer Aufbau im Vordergrund der Entwicklung.
Hinsichtlich der technischen Kennwerte sind wir an die Grenzen des Machbaren gegangen: In Bereichen, wie z.B. der Medienbeständigkeit und der Umgebungstemperatur setzen wir mit der liteServer-Reihe Maßstäbe.

 

Hervorragende Bilder trotz lichtschwacher Umgebung

Eine hohe Bildqualität ist von entscheidender Bedeutung, um einen Vorgang deutlich zu erfassen und beteiligte Personen oder Objekte klar identifizieren zu können. Um die Leistung unserer CCTV-Kameras bei schwierigen Lichtverhältnissen (bis hin zur absoluten Dunkelheit) zu optimieren und eine intelligente Sicherheitslösung bereitzustellen wurde unsere liteServer Serie entwickelt.

 

Anspruchsvolle Umgebung - kein Problem

Der liteServer Ex.micro arbeitet zuverlässig im Temperaturbereich von -30°C bis +50°C.

Die liteServer-Serie ist dank ihrer hochwertigen Materialien beständig gegen sehr viele Medien!
Die speziell konstruierten GYLON-Flachdichtungen (PTFE) machen die Kamera nicht nur wasserdicht (IP68), dicht gegen Strahlwasser (IP66), sondern auch beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien. Das äußerst robuste, kratz- und schlagfeste Borosilikatglas der Frontscheibe reiht sich nahtlos ein in die Liste hochwertiger Materialien.

 

Wie ist die Ausleuchtung?

Der Anwender hat 2 Ausleuchtungs-Varianten zur Auswahl. Er kann individuell, je nach Anwendung, zwischen 2 unterschiedlichen LEDs wählen: Neutralweiß oder Infrarot.

 

Minimaler Installationsaufwand & Power over Ethernet (PoE)

Dank Power over Ethernet (PoE) können Daten und Spannungsversorgung in einem Kabel geführt werden. Somit wird für den Anschluss im sicheren Bereich nur noch ein PoE-Switch oder ein PoE-Midspan benötigt. Die Stromversorgung der Kameras erfolgt per Power over Ethernet (PoE gemäß IEEE 802.3af) über das Netzwerk, die kostspielige Installation einer separaten Energie-Versorgungsleitung entfällt. Der liteServer Ex.micro kann z.B schon vorverdrahte mit der ExCam IPP1137-LE ausgeliefert werden.

 

Einfacher Austausch des Leuchtmittels

Zum einfachen Wechsel der LED beachten Sie bitte das folgende Video-Tutorial

Fragen zum Produkt

Haben Sie Fragen zu einem Produkt? Setzen Sie sich mit unserem Sales Team in Verbindung.