modular-excams-.weblogo-de.png

Unsere vielseitig einsetzbaren modularen Ex-Hochleistungs-Kameras folgen dem Konzept der geteilten Netzwerkkamera. Das bedeutet, dass die Kameras aus zwei separaten Elementen bestehen, die flexibel miteinander kombiniert werden können. Jede modulare Kamera besteht aus einer ultrakompakten Sensoreinheit (Sensor Unit, SU) zur Bilderfassung und einer Haupteinheit (Main Unit, MU) zur Bildverarbeitung und Netzwerkverbindung. Diese beiden Elemente sind mit einem Kabel verbunden und können getrennt platziert werden. So kann die ultrakompakte Sensoreinheit auf kleinstem Raum angebracht werden während die Haupteinheit an einem räumlich nicht so beengten Platz befestigt wird.

 

Funktions Highlights.

  • Zertifizierung für explosionsgefährdete Bereiche (ATEX, IECEx)
  • Kostengünstige Überwachung mit Mehrfachansicht
  • Haupteinheit mit 4 Kanälen
  • Videostreams von bis zu 4 Sensoreinheiten mit voller Bildrate (HDTV 1080p)
  • Kombination von optischen und Thermografie-Sensoren möglich
  • Geringes Gewicht, ultrakompakte Baugröße
  • Schutzart IP68/IP66 (IEC 60529)
  • Forensic WDR Technologie
  • Leichte VMS Integration

Flexible Kombi-Lösung ganz individuell auf die spezifischen Anforderungen abstimmen

An eine Haupteinheit können bis zu 4 Sensoreinheiten angeschlossen werden. Eine Kombination von optischen und thermischen Sensoren ist ganz einfach in nur einem Stream möglich. Kostensparend können mehrere Kameras in räumlicher Nähe installiert werden. Für diese kostengünstige Überwachung mit Mehrfachansicht ist nur 1 Ethernetkabel, nur 1 Netzwerkport, nur 1 Switch, nur 1 IP-Adresse und somit evtl. auch nur 1 Lizenz für eine Videoverwaltungssoftware nötig. Klein starten und später weiterer Kameras hinzufügen ist kein Problem.

 

Explosionsgeschützte IP-Kamera mit ATEX- & IECEx-Zulassung

Die ExCam-Reihe ist sowohl im Rahmen der europäischen (ATEX) als auch der internationalen Richtlinie (IECEx) zertifiziert. Das ex-geschützte Gehäuse ist für die ATEX Gruppe II für die Zonen 1, 2 sowie 21 und 22 einschließlich der Explosionsgruppen IIC / IIIC zugelassen.

Bei der Entwicklung der Modularen Kameras wurde sehr hoher Wert auf Sicherheit sowie mechanische Präzision und hochwertige Edelstähle gelegt. Zudem stand ein modularer Aufbau im Vordergrund der Entwicklung.

Hinsichtlich der technischen Kennwerte sind wir an die Grenzen des Machbaren gegangen: In Bereichen, wie z.B. der Medienbeständigkeit und der Umgebungstemperatur setzen wir mit der ExCam-Reihe Maßstäbe.

 

Medienbeständigkeit und Dichtungen

Die ExCam-Reihe ist dank Ihrer hochwertigen Materialien beständig gegen sehr viele Medien!
Die speziell konstruierten GYLON-Flachdichtungen (PTFE) machen die Kamera nicht nur wasserdicht (IP68), sondern auch beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien. Das äußerst robuste, kratz- und schlagfeste Borosilikatglas der Frontscheibe reiht sich nahtlos ein in die Liste hochwertiger Materialien.

 

Ultrakompaktes Gehäuse

Mit ihrer Länge von 127 mm und einem Durchmesser von 48 mm sind die Sensoreinheiten kleiner als manche Kameramodelle für sichere Bereiche - bei leistungsstärkeren Funktionen. Sie können an Orten mit geringem Platzangebot installiert werden.

 

Lokaler Aufzeichnungsspeicher & Edge Storage

Die Haupteinheit FA54 verfügt über einen  MicroSD / MicroSDHC Steckplatz für Speicherkarten bis zu 64GB (Karte nicht enthalten), das  heißt jede Kamera verfügt somit über einen integrierten Aufzeichnungsspeicher. Zudem unterstützt die Kamera aktive Aufzeichnungen in ein zentrales Netzwerkverzeichnis (Netzwerkspeicher oder Dateiserver).

 

Vorteile der digitalen Netzwerk-Videoüberwachung

Das digitale Netzwerk-Videoüberwachungssystem bietet zahlreiche Vorteile und Spezialfunktionen:
•    Fernzugriff
•    Hohe Bildqualität
•    Ereignisverwaltung und intelligentes Video
•    Problemlose, zukunftssichere Integration
•    Skalierbarkeit und Flexibilität
•    Kosteneffizienz

 

Fernzugriff

Netzwerk-Kameras und Video-Encoder sind per Fernzugriff zugänglich und konfigurierbar, wodurch mehrere autorisierte Benutzer jederzeit und von jedem vernetzten Ort weltweit Live-Videobilder  aufrufen können. Dies ist von Vorteil, wenn man Benutzern eines anderen Unternehmens, z. B. einer Sicherheitsfirma, Zugriff auf die Videobilder gewähren möchte.

 

Problemlose, zukunftssichere Integration

Netzwerk-Videoprodukte, die auf offenen Standards basieren, können zusätzlich zu Videoverwaltungs- und Anwendungssoftware einfach in Computer- und IP-basierten Informations- Sicherheitssystemen und anderen digitalen Geräten integriert werden.

 

Fragen zum Produkt

Haben Sie Fragen zu einem Produkt? Setzen Sie sich mit unserem Sales Team in Verbindung.